PRESSEARCHIV 2014

intelliAd Media

Willkommen im intelliAd Presse-Archiv

Hier finden Sie alle Presseinformationen aus dem Jahr 2014.
Ihr intelliAd Presse-Team

Studie: Showrooming nimmt im stationären Handel zu

Ein Viertel der jungen Erwachsenen kauft direkt nach dem Ladenbesuch via Handy online ein – meist ohne schlechtes Gewissen

München, 15. Dezember 2014 – Smartphones verändern nachhaltig das Einkaufsverhalten der Deutschen. Um davon profitieren zu können, muss der Einzelhandel nun reagieren. Bislang konnte man noch davon ausgehen, dass sich Kunden zwar online informieren, aber im stationären Handel kaufen (der sogenannte ROPO-Effekt [research online, purchase offline]); aktuelle Analysen und Umfragen sprechen eine deutlich andere Sprache: Viele Deutsche informieren sich zwar im Geschäft über ein Produkt, kaufen später aber online (75 Prozent) oder sogar direkt mobil via Smartphone. „Um massive Umsatzeinbußen durch dieses sogenannte Showrooming zu vermeiden, können Unternehmen ihre Besucher direkt vor Ort mit Push-Nachrichten ansprechen oder im Nachgang beispielsweise über Retargeting oder Mailing-Aktionen für sich gewinnen. Wichtig ist es, das Offline-Geschäft mit der Online-Welt zu verzahnen und so einen ganzheitlichen Überblick über die Customer Journey und individuelle Kundenwünsche zu erhalten“, so Mischa Rürup, COO intelliAd Media.

X-Mas Performance Check: Kein Setup, fixer Preis

intelliAd bietet Händlern erstmals umfassendes Analysepaket für das Weihnachtsgeschäft

München, 17. November 2014 – Für viele Handelsunternehmen startet jetzt die wichtigste Zeit des Jahres – sowohl in den Läden vor Ort als auch in den Online-Shops. Verschiedene repräsentative Umfragen prognostizieren jedoch, dass die Deutschen im Weihnachtsgeschäft 2014 weniger spendabel sein werden als im Vorjahr. Umso intensiver wird der erwartete Wettbewerb zwischen den Händlern.

dmexco Pressemappe 2014

Inhaltsverzeichnis

  • dmexco-Themen
  • Unternehmensporträt
  • Experten von intelliAd vor Ort
  • Pressemitteilungen

München, September 2014 – intelliAd präsentiert sich auf der dmexco mit folgenden Produktneuheiten: Offline-­‐Tracking über Beacon-­‐Technologie, Management Dashboard mit Kanalvergleich, Bid­‐Management

dmexco 2014: Größter europäischer Beacons-Einsatz erfolgreich

Etwa sieben Stunden verweilen Besucher durchschnittlich auf dem Messegelände / 8 von 10 App-Nutzer erhalten Push-Nachrichten

München, 18. September 2014 –Vom 10. bis 11. September war Köln verpixelt: Werbeträger der Ströer Media AG auf dem Weg zur Kölnmesse, darunter der komplette Kölner Hauptbahnhof, das Messegelände und die Hallen der dmexco, waren mit hunderten von Beacons des Technologieanbieters intelliAd Media GmbH ausgestattet. Messebesucher, die die aktuelle dmexco-App auf ihrem Smartphone installiert und die Bluetooth-Verbindung aktiviert hatten, konnten sich ortsgebundene Informationen auf ihr Smartphone schicken lassen. Der neue Service fand bei den Messegästen Anklang. 80 Prozent der dmexco-App-Nutzer konnten erfolgreich mit Push Nachrichten angesprochen werden. Der größte Beacons-Einsatz Europas bei der Messe mit über 31.000 Besuchern, war ein Gemeinschaftsprojekt der dmexco, intelliAd Media GmbH, Ströer Media AG und widjet GmbH, dem Studio für digitales Produktdesign. Mit den Mini-Sendern und dem intelliAd-Tracking ist es generell möglich, eine Verschmelzung der On- und Offline-Daten mit einer 360-Grad-Messung und Auswertung der Customer-Journey zu erhalten.

intelliAd integriert physische Mailings in das Multichannel-Tracking

NEXELLENT Technologie misst Impulswirkung physischer Mailings auf die digitale Customer Journey

München, 10. September 2014 –Die Deutsche Post und intelliAd bündeln ihre Kompetenzen und haben gemeinsam die NEXELLENT Technologie entwickelt. Mittels dieser Technologie lässt sich künftig die Impulswirkung physischer Mailings auf die digitale Customer Journey messen. Unternehmen können ohne Response-Elemente auswerten, wie sich Werbesendungen auf Webshop-Besuche und Online-Käufe auswirken. intelliAd stellt die Lösung, die auf der 360-Grad Performace-Marketing-Plattform integriert ist, erstmals auf der dmexco 2014 vor.

„Der 360-Grad-Ansatz überfordert viele Kampagnen-Manager.“

intelliAd präsentiert auf der dmexco sein neues Management-Dashboard mit Kanalvergleich / Neue Messgröße CLV fließt in die Gebotsoptimierung mit ein

München, 02. September 2014 –SEA, Display, E-Mail, Facebook, Retargeting, TV – zehn und oft sogar mehr Marketingkanäle bespielen Online-Marketing-Manager gleichzeitig. Für den gewünschten 360°-Ansatz ist eine Flut an Reports und Performance-Daten nötig. Bis zu 30 Prozent seiner Zeit verbringt ein Kampagnen- Manager daher täglich damit, Reports zu ziehen, seine Kampagnen zu prüfen und dann zu optimieren. „Der 360-Grad-Ansatz überfordert viele Kampagnen-Manager. Sie müssen mit verschiedenen Tools arbeiten, sich hier und da die Messgrößen holen und verlieren darüber den Überblick. Dann werden auch mal falsche Budgetentscheidungen getroffen“, weiß Tobias Kiessling, CTO der intelliAd Media GmbH, aus vielen Beratungssituationen mit den Direktkunden der Performance-Marketing-Plattform.

intelliAd launched Offline-Tracking über Beacon-Technologie

Jetzt kann die Customer Journey auch offline am POS gemessen werden / Erster Einsatz der neuen Technologie auf der dmexco 2014

München, 02. September 2014 –Seit 2013 gibt es von Apple die iBeacon- Technologie, ein Standard für die Navigation in vorab definierten Räumen. Unternehmen können damit Kundenströme messen, beispielsweise in Geschäften, Stadien, Bahnhöfen, Museen oder bei Veranstaltungen. Das innovative Technologieunternehmen intelliAd Media, das bereits im Bid Management eine Vorreiterrolle in Deutschland eingenommen hat, bietet ab sofort eine eigene Beacon-Technologie mit zukunftsweisendem Ansatz. Aus einer Hand lassen sich neben den bereits messbaren Kanälen Online, TV und Telefon nun weitere Offline-Touchpoints in Echtzeit integrieren und dynamisch in die Online-Marketing-Aktivitäten einbinden. intelliAd Media ist damit einer der führenden Anbieter, der eine vollumfängliche Verschmelzung der On- und Offline-Daten mit einer 360-Grad-Messung und Auswertung der Customer-Journey leistet. Gegenüber anderen Lösungen bieten die intelliAd-Beacons ein einzigartiges Sicherheitskonzept. Es gibt eine eindeutige ID, die verschlüsselt übermittelt wird.

intelliAd baut Marktführerschaft im Bid-Management aus

Neue Ausbaustufe bringt weitere Performance-Prozente / Tobias Kiessling erklärt auf der dmexco 2014 die Anforderungen für das Bid-Management der Zukunft

München, 26. August 2014 –intelliAd hat das Bid-Management seiner Performance-Marketing-Plattform konsequent erweitert und baut seine Marktführer-Position damit weiter aus. Der Algorithmus wurde den Herausforderungen des Marktes angepasst und enthält noch mehr Stellgrößen, um Kampagnen zu optimieren. Dazu zählen spezielle Produkt-, Mobile- und Intraday-Aussteuerungen, die Berücksichtigung von Stornierungen und onSite-Verhalten, die Abbildung des Customer Lifetime Value (CLV) sowie die freie Konfiguration des Conversion-Funnels mit eigens definierten Spalten. Werbekunden profitieren damit durch genauere Erkenntnisse über den Wert jedes Kunden und exaktere Conversion-Vorhersagen. Sie erzielen so weitere entscheidende Prozente in der Kampagnenleistung.

Experten bescheinigen deutschen Data-Management-Plattformen Standortvorteil

intelliAd befragt Marketing-Professionals zum Datenschutz beim Real-Time-Bidding

München, 05. August 2014 –Das Thema Datenschutz bewegt derzeit die Gemüter von Unternehmen und auch Konsumenten. Wie kann ich meine Unternehmens- und Userdaten rechtskonform speichern und etwa für die Aussteuerung von Werbekampagnen verwenden? Und welchem IT-Dienstleister vertraue ich diese Aufgabe an? Die Performance Marketing Platform intelliAd (www.intelliad.de) hat Marketing-Professionals aus Online Shops und Agenturen befragt*, die über Real-Time-Bidding (RTB) Kampagnen buchen und dazu anonymisierte User-Profile nutzen. Jeder Dritte bescheinigt deutschen Data-Management-Plattformen (DMP) einen Standortvorteil gegenüber ausländischen. Auch das vom International Advertising Bureau (IAB) und dem hiesigen Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) entwickelte Selbstregulierungsverfahren „IAB Europe OBA Framework“ ist für 42 Prozent ein Indikator für einen seriösen Player am Markt.

RTB auf dem Vormarsch: Zwei von drei Online-Marketers in Deutschland nutzen bereits RTB

intelliAd befragt Deutschlands Online-Marketing-Experten zum Status quo des Real-Time-Biddings

München, 17. Juli 2014 – Die Mehrheit der Online-Marketing-Verantwortlichen in Deutschland (67 Prozent) bucht bereits Online-Kampagnen über Echtzeithandelsplattformen für Werbeinventar, sogenannte Demand-Side-Plattformen. Weitere 20 Prozent haben für Testkampagnen in 2014 Budget allokiert. Das zeigt eine Befragung* von Marketing-Professionals bei Online-Shops und in Agenturen, die das Technologieunternehmen intelliAd zum Thema Real-Time- Bidding (RTB) durchgeführt hat. RTB führt nach Meinung der Digital-Experten zu einer besseren Performance für die Kampagnen (sagen 43 Prozent) und erlaubt ein besseres Targeting (29 Prozent). Dabei nutzen die Kampagnenmanager am häufigsten das Inventar der Supply-Side-Plattformen von Google, Rubicon Project und Ad Scale, um automatisierte Display-Werbung zu schalten.

10-Punkte-Checkliste für ein erfolgreiches Kampagnentracking

München, 07. Juli 2014 – Werbungtreibende setzen zunehmend auf die kanalübergreifende Messung ihrer Online-Werbekampagnen. Mit dieser können sie den User vom ersten Werbekontakt bis zur abschließenden Conversion verfolgen und den Beitrag jedes Kanals nachvollziehen. Das Ergebnis ist eine effizientere Verteilung des Werbebudgets und dadurch eine bessere Kampagnen-Performance.

intelliAd bietet Schnittstellen zu den führenden Tag-Management-Systemen

München, 03. Juli 2014 – Kostenersparnis, mehr Flexibilität und eine höhere Messgenauigkeit bietet die Performance Marketing Platform von intelliAd ihren Kunden ab sofort mit einer neuen Schnittstelle zu den führenden Tag-Management- Systemen Tealium, Ensighten, TagMan, Qubit, Eulerian und SIGNAL (ehemals BrightTag). Kunden von intelliAd können so ihr gewohntes System weiter nutzen und müssen nicht auf das intelliAd-System umstellen. Dazu wurden die Trackingcodes von intelliAd bei den Tag-Management-Partnern hinterlegt.

Fußball-WM lockt Verbraucher vom PC weg

19 Prozent weniger Internetverkehr, wenn Deutschland spielt

München, 01. Juli 2014 – Früher haben TV-Ereignisse die Leute von der Straße gefegt, heute ist es umgekehrt. Wenn Deutschlands Nationalelf aufläuft, hält es selbst die Online-Junkies nicht vor dem heimischen PC. Das hat der Tracking- Anbieter intelliAd ermittelt, der die Klicks des gestrigen Montags zwischen 22:00 und 01:00 Uhr mit einem gewöhnlichen, „fußballfreien“ Montag verglichen hat. Gestern, zum Achtelfinale von Jogis Jungs und dem 2:1-Sieg gegen Algerien, waren es 19 Prozent weniger. Die Internetzugriffe von Smartphone und Tablets nahmen um 12 Prozent ab.

Die sieben häufigsten Fallen beim Tracking von Online-Kampagnen

München, 21. Mai 2014 – Der Arbeitsalltag eines Online-Marketers ist über die Jahre nicht leichter geworden. Mit den Möglichkeiten des Trackings aller bespielten digitalen Kanäle kann es schnell zu Kontrollverlusten kommen. Denn die täglich zu bewältigenden Probleme und Fragen sind vielfältig. Welche Trackinganbieter sind pro Seite integriert beziehungsweise welcher Cookie wird ausgespielt? Wird die Customer-Journey vollständig erfasst? Welche Informationen mit welchen Parametern und Cookies werden von welcher Website gesendet? Wie ist der Customer Lifetime Value?

8 Dinge, die RTB-Verantwortliche von SEA-Experten lernen können

München, 16. April 2014 – Real Time Advertising (RTA) erobert sich derzeit Schritt für Schritt einen festen Platz im deutschen Werbemarkt. Bis 2016 prognostiziert IDC* für Deutschland jährliche Wachstumsraten von über 60 Prozent. Real Time Bidding (RTB), das Verfahren, mit dem Werbungtreibende bei der Auslieferung von Werbemitteln automatisiert und in Echtzeit auf Ad Impressions bieten können, hat seinen Ursprung im Auktionsmodell für die Textanzeigen von Google. Im Gegensatz zu RTB-Verantwortlichen sind die Google Adwords- und SEA-Experten inzwischen alte Hasen im Online-Marketing. Die Performance Marketing Platform intelliAd stellt acht Dinge vor, die RTBler von ihren SEA-Kollegen lernen können.

Umfrage: Mehrheit der Deutschen begrüßt verschlüsselte Google-Suche

München, 13. März 2014 – Dass Google seine Internetsuche künftig weltweit verschlüsseln will, kommt bei den deutschen Internetnutzern gut an. Zwei von drei Nutzern (69 Prozent) finden, dass dieser Schritt längst überfällig war. Für 44 Prozent kommt diese Ankündigung aber viel zu spät. Sie haben schon längst das Vertrauen in die großen Internetkonzerne verloren. Jeder Dritte (33 Prozent) hofft sogar, dass es bald eine gute und sichere Alternative zur Google-Suche geben wird. Das sind die Ergebnisse einer onlinerepräsentativen Umfrage des Technologieanbieters intelliAd Media.

Augen auf bei der Partnerwahl im RTB – Datenschutz sollte höchste Priorität haben

Diese acht Fragen sollten Sie Ihrer Demand-Side-Platform (DSP) stellen

München, 11. März 2014 – Wie in einer Liebesbeziehung geht es auch im Real-Time-Bidding (RTB) um Vertrauen und die inneren Werte. Bevor man sich bindet, sollte man sich und den Partner daher auf Kompatibilität prüfen.

Thilo Heller wird International Director of Sales bei intelliAd

Neue Stelle für den Bereich Internationalisierung / Europäisches Wachstum wird vorangetrieben

München, 03. Februar 2014 – Ab dem 01. Februar 2014 wird der 44-jährige Thilo Heller International Director of Sales beim Münchner Technologieunternehmen intelliAd. In der neu geschaffenen Position wird der Vertriebsprofi die Internationalisierung vorantreiben, die bereits 2013 mit der Eröffnung des Büros in Frankreich erfolgreich eingeleitet wurde. Hierbei wird er im engen Austausch mit CEO Wolfhart Fröhlich stehen und den Fokus zunächst auf den Ausbau der europäischen Märkte richten.

Prognose: 2014 könnte jede zweite Display-Anzeige bereits in Echtzeit gebucht werden

CCO Mischa Rürup von intelliAd erwartet 2014 den Durchbruch beim RTB in Deutschland / Relevanz von Data-Management-Plattformen steigt

München, 12. Januar 2014 – Real-Time-Bidding und die gezielte User-Ansprache auf allen Endgeräten werden 2014 dominierende Themen im Online-Marketing sein. Mischa Rürup, einer der Gründer und COO von intelliAd Media (www.intelliAd.de), dem Technologie-Anbieter für Bid-Management und Multichannel-Tracking, sieht vor allem den Handel von Online-Werbeplätzen über Echtzeitauktionen (RTB) in Deutschland auf klarem Wachstumskurs. Er schätzt, dass 2014 bereits jede zweite Display-Anzeige in Deutschland in Echtzeit gebucht werden könnte.

Top